Grundschule Wahlsburg

Referenzschule für SMARTBoards

Sie sind hier: A-Z  S

S

Schullaufbahnempfehlung

Da unsere SchülerInnen die weiterführenden Schulen in Niedersachsen besuchen, orientieren wir uns bei der Schullaufbahnempfehlung an den niedersächsischen Vorgaben und Absprachen mit den niedersächsischen Grundschulen. Im Herbst findet für alle Grundschulen im Raum Uslar sowie Wahlsburg und Oberweser ein Informationsabend statt, auf dem sich die weiterführenden Schulen vorstellen. Zu den Halbjahreszeugnissen erhalten die SchülerInnen  eine vorläufige Schullaufbahnempfehlung mit Beratungsangebot und Abfrage des Elternwunsches. Zum Schuljahresende erhalten die SchülerInnen  eine endgültige Schullaufbahnempfehlung mit dem Zeugnis. Die Entscheidung über den weiteren Schulbesuch treffen die Eltern.

Schülerbücherei

Die Schülerbücherei umfasst ein breites Angebot an Kinder- und Jugendbüchern mit ca. 800 Titeln. Die SchülerInnen können sich kostenlos Sachbücher, z. B. aus den Bereichen Natur, Umwelt, Technik und Geschichte oder Kinderromane, z. B. Umwelt-, Abenteuer, Kriminal-, Fantasie- und Tiergeschichten ausleihen. Für jedes Lesealter gibt es eine große Auswahl an Büchern. Die Ausleihzeiten sind donnerstags und freitags in der ersten großen Pause.

Schwimmtag

Zumeist in den letzten zwei Wochen  vor den Sommerferien machen alle SchülerInnen und das Kollegium gemeinsam  einen Ausflug in das Freibad unseres Nachbarortes Bodenfelde.

Schwimmunterricht

In den Klassen 3 und 4 erhalten unsere SchülerInnen bis zu 12 Mal im Schuljahr Schwimmunterricht im Hallenbad Oedelsheim. Die SchülerInnen werden mit dem Schulbus transportiert. Die Kosten übernimmt der Landkreis. Alle SchülerInnen benötigen dazu die „Schwimmerlaubnis“ ihrer Eltern.

Schulweg

Der Schulweg  - also der Weg vom Elternhaus bis auf das Schulgelände  - liegt in der Verantwortung der Eltern. Zwar übernimmt die Unfallversicherung des Schulträgers Kosten für Unfälle auf dem Schulweg, die Verantwortung für das richtige Verhalten im Straßenverkehr, an der Bushaltestelle und im Schulbus haben jedoch die Eltern.
Wir möchten Sie bitten, den Schulweg zusammen mit ihrem Kind zu „üben“, um ein sicheres Verhalten im Straßenverkehr zu trainieren. Bitte wählen Sie als Schulweg nicht die kürzeste Strecke sondern den für das Kind sichersten Weg. Weisen Sie Ihr Kind unbedingt an, den Gehweg zu benutzen und Straßen an der Ampel bzw. am Fußgängerüberweg zu überqueren.
Solange die Kinder keine Radfahrausbildung gemacht haben, dürfen sie für den Schulweg weder Rad noch Roller benutzen.

SINUS

Von Januar 2005 bis Juli 2009 nahm unsere Schule als eine von fünf hessischen Grundschulen am Modellversuch SINUS teil. Hierbei geht es um die Verbesserung der Qualität des Mathematikunterrichts.
Genaue Informationen finden Sie unter www.sinus-grundschule.de .
Der Modellversuch endete für uns mit dem Schuljahr 2008/2009. Viele Erfahrungen und Erkenntnisse fließen nun täglich in den Unterricht ein.

SmartBoard - interaktives Whiteboard - elektronische Tafel

Das Smartboard, auch Whiteboard (Interaktiv) genannt, kombiniert Computer und Tafel und bietet folgende Möglichkeiten:

  1. Nutzung als Tafel bzw. Whiteboard mit elektronischem Stift und Schwamm - fast wie eine herkömmliche Tafel. So können alle Lehrer und Schüler sofort problemlos starten
  2. Steuerung von PC-Anwendungen mit der Hand an der Arbeitsfläche - der Finger ist die Maus.
  3. Umwandlung der Handschrift in Druckschrift
  4. Tafelbilder zu den Projekten können zu Hause vorbereitet werden und mit USB-Sticks oder dem Fernzugriff auf den Schulserver bereitgestellt werden.
  5. Auf dem Schulserver haben wir eine Ablagestruktur geschaffen nach Jahrgängen und Fächern. Dort finden alle Kollegen fertige Dateien.
  6. Präsentation unserer Schulsoftware: Lernwerkstatt, Blitzrechnen, Budenberg (etwas unpraktisch wegen der Cursortasten) gelingt anschaulich und konkret im Klassenverband.
  7.  Kamera: Gegenstände, Buchseiten , Vorlagen für alle groß zeigen und bearbeiten - >  früher OHP
  8. Lautsprecher: Musikdateien und Englisch-Hörbeispiele sind in jedem Klassenraum verfügbar - es muss nicht erst ein funktiob nierender CD-Player und die CD gesucht werden.
  9. Internetanbindung (Hamsterkiste, Wikipedia, Webquests, Kindersuchmaschinen usw.) für alle sichtbar im Klassenraum
  10. Video/ Film/Foto / Bildmaterial ohne Raumwechsel

Fazit: Mit den SMARTBoard-Tafelanlagen  können alle Medien wie Text, Grafik, Bilder, Animationen, Töne und Filme schnell und komfortabel genutzt werden - von Schülern und Lehrern.

Sport- und Spieltag

Diese Veranstaltung findet immer vor den Sommerferien auf unserem Schulgelände und dem angrenzenden Sportplatz statt. Unsere SchülerInnen machen an diesem Tag ihre Bundesjugendspiele und nehmen an einem Spiel-Parcours teil.

Stadtbücherei

Neben vielen anderen Aktivitäten zur Lesemotivation und Leseförderung besuchen die SchülerInnen im 3. oder 4. Jahrgang die Stadtbüchereien in Uslar und Göttingen.